[Omas Rezept] Mürbeteigplätzchen zum Ausstechen

Hey du,

letztes Wochenende bin ich endlich dazu gekommen Kekse zu backen. Juhuuu! Die Gelegenheit habe ich direkt genutzt, um das beste Keks-Rezept von meiner Oma hervorzuholen. In den Vorjahren hat immer meine Tante diese leckeren Mürbeteigplätzchen gemacht. Dieses Jahr bin ich dran.

Du brauchst folgende Zutaten

Für 2 Bleche:

150g weiche Butter
150g Zucker
2 Eier
1/2 TL Backpulver
soviel Mehl, das ein Teig zum Ausrollen entsteht

Für die Deko:

Puderzucker, warmes Wasser

bunte Streusel, Schokostreusel

Und so wird’s gemacht:

1. Vermenge Butter, Zucker, Eier und Backpulver zu einem Teig

2. Zum Schluss gibst du das Mehl hinzu und zwar so viel, bis der Teig gut zum Ausrollen ist – also nicht mehr klebrig.

Zunächst war ich selbst verunsichert über die „fehlenden“ Mehl-Angabe. Aber wie sich herausgestellt hat, ist das richtig gut! Denn von vielen anderen Rezepten kenne ich es, dass der Teig zu klebrig oder zu bröckelig wird. Und ich finde nichts ist nerviger. Bei diesem Rezept habe ich einfach einen Esslöffel Mehl nach dem anderen hinzugefügt und untergemixt bis der Teig genau richtig ist.

3. Wickel den Teig in etwas Klarsichtfolie und stelle ihn 1-2 Stunden kalt.

4. Anschließend kannst du den Teig ausrollen und nach Herzenslust bunte Formen ausstechen. Diese legst du dann auf ein Backblech mit Backpapier.

5. Sind alle Kekse ausgestochen, so kannst du diese ca. 10 Minuten bei 160° backen. Aber behalte sie gut im Auge, denn jeder Backofen ist anders. Die Kekse sollen nicht braun werden. Wird der Rand langsam dunkel, kannst du sie direkt rausholen.

6. Während die Kekse abkühlen, kannst du Puderzucker mit einem Schwups Wasser vermischen,. Mithilfe eines Pinsel lässt sich die Glasur leicht auf die Kekse verteilen. Die Streusel habe ich in kleine Schalen gefüllt. Darin habe ich dann die Kekse gestippt.

7. Lass das ganze etwas trocken und schon bist du fertig!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen. Gemeinsam mit einer Freundin macht es noch mehr Spaß! Und Omas Rezepte sind doch die Besten, oder?

deine Ellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s